Partnerbeitrag
06. August 2015

Der VKI empfiehlt „echte“ ungezillmerte Lebensversicherungen

Der Verein für Konsumentenschutz (VKI) hat mit seinen Spezialisten genau nachgerechnet und Ansparprodukte mit höheren Ertragschancen verglichen. In der Ausgabe 4/2015 des Magazins Konsument kommen die Konsumentenschützer im Artikel „Fondssparen und Fondspolizzen“ zu einem eindeutigen Ergebnis.

Will man längerfristig Ansparen, etwa zur Altersvorsorge oder zum Vermögensaufbau, sind mit den beliebten Klassikern, wie Sparbuch und Bausparer, beim aktuell niedrigen Zinsniveau keine namhaften Erträge zu erwirtschaften. Will man mehr, landet man schnell bei der Frage: Fondssparplan oder fondsgebundene Lebensversicherung (eine so genannte Fondspolizze).

Sichern Sie sich den Steuervorteil

Auf den ersten Blick erkennen die VKI-Experten natürlich den enormen Steuervorteil der fondsgebundenen Lebensversicherung – nur 4 % Versicherungssteuer statt 25 % Kapitalertragssteuer. Doch sie schauen genauer hin und bemerken schnell, dass die allermeisten Versicherer ihren Vorteil mit viel zu hohen Kosten und der Zillmerung verspielen.

Achten Sie auf Zillmerung und Kosten

Allein durch die weit verbreitete Zillmerung geht ein großer Teil des Zinseszinseffektes verloren, der VKI kommt in seinen Berechnungen auf Unterschiede von bis zu 20 %. Die Konsumentenschützer raten, auf ungezillmerte Verträge zu bestehen. Und sie warnen davor, dass ungezillmert allein nicht reicht und man unbedingt auf die Kosten achten soll. (Viele Tarife nennen sich nur ungezillmert und haben etwa versteckte Kredite für Provisionen eingebaut, die wiederum zu hohen Kosten führen.)

Der VKI kommt zum Ergebnis, dass die fondsgebundene ungezillmerte Lebensversicherung im Vergleich die günstigste Form des Vermögensaufbaus ist - wenn man darauf achtet, dass der Vertrag tatsächlich ungezillmert und kostengünstig ist.

Flexibel – bis hin zu Entnahmen

Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter: Nur wenn auch der dritte Punkt, die flexible Veranlagung erfüllt ist, kann man vom optimalen Vermögensaufbau sprechen. Der Konsument muss sich seine persönliche Art der Veranlagung bewusst und frei wählen und sie auch während der Laufzeit ändern können. Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir auch, wie schnell sich Lebenssituationen ändern können. Daher ist die Möglichkeit von Entnahmen während der Laufzeit besonders wichtig – natürlich ohne dass dabei zusätzliche Kosten entstehen.

Überzeugen Sie sich selbst – lesen Sie nach

Für uns von ungezillmert.com ist das Ergebnis der Konsumentenschützer eine riesige Bestätigung. Wenn Sie auf der Suche nach dem optimalen Vermögensaufbau sind, empfehlen wir den Artikel im Konsument 4/2015 oder auf konsument.at (kostenpflichtig, aber gut investiertes Geld).

Zurück zur Übersicht

Einen Kommentar schreiben